HOCHZEITSSÄNGERIN CONNY FÜR EURE KIRCHLICHE TRAUUNG

Die Aufregung steigt die Glocken der Kirche erklingen die Braut steht bereits vor dem Eingang und ich beginne mit meiner warmen, gefühlvollen Stimme das erste Lied zu singen. Schon während die Braut in die Kirche langsam einzieht, beobachte ich bei vielen Gästen bereits Tränen der Freude. Für mich ist es als Hochzeitssängerin jedes mal aufs neue einfach wunderschön mitanzusehen wie die Emotionen beim Brautpaar und den Gästen geweckt werden, wenn das richtige Lied im richtigen Moment gesungen wird. Welche Lieder beispielsweise für den Ein oder Auszug bzw. nach dem Ringwechsel passend sind, entnehmt ihr einfach meinem Blog Artikel ;-). Falls ihr euch trotzdem noch unsicher seid können wir auch sehr gerne gemeinsam die richtigen Lieder für eure Trauung auswählen.

Buchungsmöglichkeiten für die kirchliche Trauung:

  • Conny Solo mit Halbplaybackbegleitung (professionelle Piano Playbacks) oder Live Gitarre
  • Conny im Duo mit Live Pianist oder Gitarrist
  • Conny a capella (ohne Instrumentalbegleitung)

Selbstverständlich kümmere ich mich als Sängerin auch um die professionelle Technik vor Ort die auf die räumlichen Gegebenheiten der Kirche angepasst wird. Auch ein tragbares Klavier kann bei Klavierbegleitung gestellt werden. Das einzige was ich benötige ist eine funktionierende Steckdose. Ich bin außerdem immer ca. 1 Stunde früher vor Ort um alles in Ruhe aufzubauen und einen Soundcheck zu machen und ggf. mit dem Pfarrer nochmal den Ablauf der Trauung zu besprechen. Für einen guten Sound in der Kirche empfehle ich den Aufbau der Anlage vorne rechts oder links neben dem Altar.... aber auch ein Aufbau oben auf der Empore ist natürlich möglich. In der Kirche werden von einer Hochzeitssängerin in der Regel 4-5 Lieder gesungen, diese lassen sich beispielsweise wie folgt in den Ablauf der Trauung integrieren:

  • Lied zum Einzug
  • Lied nach der Lesung oder Predigt
  • Lied nach dem Ringtausch oder Trausegen
  • Lied nach den Fürbitten
  • Lied zum Auszug

Was gibt es in der Kirche sonst noch zu beachten:

Bei kirchlichen Trauungen ist zu beachten das nicht alle Pfarrer weltlichen Liedern offen gegenüber stehen. Wobei die meisten wirklich sehr kulant sind und auch Lieder wie „Ja“ von Silbermond oder „Hallelujah“ die von einer Hochzeitssängerin üblicherweise gesungen werden erlauben. Sollte es doch mal einen Pfarrer geben der auf christliche Lieder besteht, ist dies jedoch gar kein Problem. Denn für solche Fälle habe ich mittlerweile genügend passende Lieder im Repertoire. Überlegt euch aber bitte ob ihr in so einem Fall dann nicht einfach lieber einen anderen Pfarrer für die Trauung auswählt der die Zeremonie ganz nach euren Wünschen und Liedern gestaltet ;-).

  • Die Kirche sollte zudem für die Hochzeitssängerin bereits eine Stunde vor Beginn der Trauung geöffnet sein, damit ich in Ruhe meine Anlage aufbauen kann. Bei Aufbau auf der Empore sollte auch die Türe zur Empore offen sein..
  • Eine Telefonnummer vom Mesner oder Pfarrer ist für mich als Sängerin auch immer sehr hilfreich... sollte die Kirche z.B. trotz aller Absprachen an dem Tag mal nicht offen sein. Auch kann ich so den Ablauf der Trauung oder eventuelle Fragen mit dem Pfarrer telefonisch besprechen.